Eine Ära geht zu Ende: Abschied von Ortsvorsteher Manfred Bellin

© Wildenbruch, am 23.05.2019 um 14:44 Uhr

Unser Ortsvorsteher Manfred Bellin zieht sich nach 16 Jahren aus der Wildenbrucher Kommunalpolitik zurück. Die Vereine, der Ortsbeirat und der Gemeindekirchenrat bedankten sich bei ihm und seiner Frau Doris für sein langjähriges Engagement in Wildenbruch mit einem Ölgemälde von Olaf Thiede. Manfred Bellin trug unteranderem zum Bau der Grundschule am Kiefernwald und zur Ansiedlung des Golfplatzes bei und vertrat die Wildenbrucher Belange in der Gemeinde Michendorf.

Weiterführende Links: https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Michendorf/Ackern-und-Rackern-fuer-Wildenbruch